Zeit für eine neue Blogvorstellung ;)

Standard

allaboutttines

Hallo zusammen!

Heute möchte ich euch die sympahtische und erfrischend offene 15-jährige Ines vorstellen, die nicht nur gerne liest und bloggt, sondern auch selber schreibt.

Sie stand mir im Rahmen ihrer Blogtour zu einem Interview zur Verfügung!

Vielen Dank, Ines von The Call of Freedom  Love!

heaaadehroriginal

1.Stell dich und deinen Blog bitte kurz vor!
Okay… also hallo erst einmal. Ich bin die Ines, bin 15 Jahre alt und komme aus Niedersachsen. In meiner Freizeit lese ich leidenschaftlich und schreibe auch selbst Bücher. Meinen Blog The Call of Freedom & Love habe ich erst im September gegründet und jetzt schon eine zufriedenstellende Leserzahl, allerdings haben mir schon mehrere gesagt, da könnte man mehr herausholen. Und weil ja niemand einfach so von mir wissen kann, wollte ich mich mal mit meinem Blog auf anderen Blogs vorstellen, um ein paar Leser für mich zu gewinnen 🙂
2. Warum blogst du?
Ich gebe zu, dass ich am Anfang erst nur an die Leseexemplare gedacht habe, wenn ich viele Leser habe. Macht mich jetzt bestimmt unsymphatisch, aber ich bin ehrlich zu euch. Schon nach einer einzigen Woche habe ich allerdings gemerkt, dass es umso viel mehr geht als nur um die Bücher. Es geht um die Leser. Die, die mich aufmuntern mit jedem Kommentar, den sie schreiben. Das Gefühl das meine Leser mir geben – dass sich irgendjemand dafür interessiert, was ich chreibe, was ich lese, wer ich bin. Ich liebe es auf neue Meinungen und andere Blickwinkel zu stoßen, die Konversationen und Diskussionen, die entstehen, wenn man sich für das gleiche Thema interessiert oder wenn dein Leser einfach schon dasselbe erlebt hat wie du und man sich mit Erfahrungen austauschen kann. Irgendwie bin ich fast süchtig danach Posts zu schreiben, manchmal sitze ich da und habe 3 mal Sachen hintereinander gepostet und würde am liebsten noch mehr Posten, weil ich mich schon auf die Antworten und Meinungen freue, die dann kommen und ich muss mich manchmal schon zügeln und mir sagen „Ines, hör auf. Du überforderst die noch mit deiner Postsüberschwemmung“.
Dementsprechend groß ist natürlich die Frustration, wenn dann niemand etwas kommentiert. Ich habe das Gefühl ich kann manchmal gar nicht genug von meinen Lesern bekommen.
3. Warum liest du gerne?
Ich weiß nicht wieso ich lese. Ich mag einfach lesen an sich und alles was da eben zugehört :3
4. Welches Genre liest du am liebsten und warum?
Definitiv Fantasy. Aus dem einfachen Grund schon, dass mich alles Mystische so anzieht und ich es so interessant finde über übernatürliche oder außergewöhnliche Dinge zu lesen. ‚Normale‘ Bücher lese ich nicht gerne, finde sie ja gar schon langweilig. Das bedeutet nicht, dass ich sie schlecht finde und es soll sich bitte niemand angegriffen fühlen. Aber ich bin einfach nicht gemacht für solche Bücher.
5. Liest du auch andere Genres?
Dystopie und SciFi hin und wieder. Dystopie aber noch mehr, da ich es einfach so interessant finde. Für mich gehört Dystopie auch schon sozusagen zu Fantasy, weiß nicht wieso, ich empfinde es als solches. Ich finde es unglaublich  interessant von den Möglichkeiten der Zukunft zu lesen 🙂
6. Welches ist dein absolutes Lieblingsbuch?
Es gibt gar kein Einzelband den ich mein Lieblingsbuch nennen kann. Viel mehr bin ich richtig hin und weg von der Reihe „Vampire Academy“ + die Fortsetzung „Bloodlines“ von Richelle Mead. Ich kann mich einfach so leicht in das Buch
reinlesen, weil die Hauptprotagonistin Rose genau dem entspricht, wie ich in diesen Situationen, die ihr widerfahren, genauso handeln würde, wenn ich in den Situationen wäre. Ich musste einfach mitfiebern, als ich die Bücher gelesen habe, auch fand ich den Schreibstil der Autorin einfach so toll. Von der Edelstein- und Panemtrilogie bin ich ebenfalls ein großer Fan und leidenschaftlicher Leser :3
7. Welches Buch magst du gar nicht?
Eigentlich gibt es gar kein Buch, das ich hasse, aus dem einfachen Grund, dass ich schon irgendwie ein Gefühl davon habe, ob mir ein Buch gefallen wird oder nicht. Ich sehe es an und weiß dann meist einfach, ob es mir gefallen wird oder nicht. Wirklich schlecht kann ich zu keinem Buch sagen.

8. Wie bist du auf „zumteufelmitbarbie“ aufmerksam geworden?
Ich war auf einem anderen Blog und habe mir eine Rezi zu einem deiner Bücher angeschaut. Dort stand dann auch eine Autorenbeschreibung. In den Kommentaren haben sie sich dann über dich und deine Bücher unterhalten und dann hat eine geschrieben das sie es auch nett findet das du auf deinem Blog andere Blogs vorstellt. Und joa… dann habe ich die Initiative ergriffen.

 

Noch mal vielen Dank für das Interview, liebe Ines. Deine Enttäuschung, wenn niemand kommentiert, kann ich als Bloggerin gut nachvollziehen. Ich wünsche dir viele neue Follower und Kommentare für deinen schönen Blog.

Ihr stimmt mir sicherlich zu, wenn ich Ines „Zum Teufel mit Barbie!“ empfehle, denn auch Geschichten über die reale Welt können sehr spannend sein! 😉

Seid ihr neugierig geworden?

Dann besucht Ines in ihrem Blog! Einfach ganz oben das Bild von Ines  anklicken! 😉

Viel Spaß beim Stöbern und Kennenlernen wünscht

Eure Sylvia

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s