„Ich verkaufe eBooks und Bücher!“

Standard

… so lautete mein „Spruch“ zwei Nachmittage im Gewölbekeller in Freudenberg am Main auf dem wunderschönen Weihnachtsmarkt.

Das Interesse war groß. Auch am Kindle, den manche Besucher zum ersten Mal in ihrem Leben gesehen haben. 😉 Könnt ihr euch vorstellen, dass manche gar nicht wussten, was ein eBook ist? Jetzt wissen sie es.

Einige Bände von „Ein Hauch von Herbst“ sind über den Ladentisch gegangen. Im eBook „Zum Teufel mit Barbie!“ wurde begeistert am iPad geblättert und bei der Lesung zugehört.  Ich habe zwei Vorbestellungen für 2112. Geschichten aus einer dystopischen Welt und neue Termine für Lesungen vereinbaren können. Besonders cool fand ich einen Kunden, der meinen Kurzgeschichtenband „Nachtsand“ sofort an meinem Stand auf sein Handy geladen hat.  Was will man als Autorin mehr?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s